BREXIT-CHAOS

In der turbulenten Phase der Brexit-Verhandlungen drängt sich nun immer mehr die Frage nach den Einreisebedingungen für Großbritannien auf.

Zwar ist derzeit noch unklar, ob, wann und zu welchen Bedingungen Großbritannien tatsächlich die EU verlässt, allerdings gab es zum Thema Einreisebedingungen zumindest schon eine Einigung.

Laut der britischen Tourismusbehörde „Visit Britain“ benötigen EU-Bürger für die Einreise nach Großbritannien bis zum 31.12.2020 nach wie vor nur einen gültigen Personalausweis. Dies hat die britische Regierung im Zuge der Verhandlungen zugesichert. Auch das Auswärtige Amt bestätigt dies. Schüler/innen aus Nicht-EU-Ländern, die aber in einem EU-Land wohnhaft sind, dürfen bis Ende 2020 nach wie vor visumfrei einreisen. Voraussetzung dafür ist weiterin die Eintragung auf der Liste der Reisenden für Klassenfahrten (erhältlich bei der zuständigen Behörde, in der Regel Landratsamt oder Ausländeramt). Unter folgenden Links können Sie die Bestimmungen nachlesen:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/grossbritannien-node/grossbritanniensicherheit/206408

https://www.visitbritain.com/de/de/reiseplanung/einreise-nach-grossbritannien/visa-und-reisepaesse

https://www.gov.uk/guidance/visiting-the-uk-after-brexit

Weiterhin unklar ist auch die Frage bezüglich der Krankenversicherung. Nach einem Austritt Großbritanniens aus der EU ist es wahrscheinlich, dass EU-Bürger keine kostenfreie Versorgung mehr durch das britische Gesundheitssystem NHS (National Health Service) erhalten. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reisekrankenversicherung.

Wir behalten die Entwicklungen zum Thema Brexit laufend im Auge und werden Sie über Änderungen selbstverständlich umgehend informieren.