Schönherr Reisen

Sehr geehrte Kunden, liebe Auslandsreisende,

London Parkseit nunmehr 30 Jahren organisiert die Firma Schönherr Reisen bereits Klassenfahrten nach Großbritannien, vermittelt Gastfamilien bzw. Hotels und stellt Anreise sowie Besichtigungsprogramme zusammen.

Zum 01.01.2016 wurde mir die ehrenvolle Aufgabe übertragen, die von meiner Tante mit viel Mühe, Liebe und Herzblut aufgebaute Firma erfolgreich weiter zu führen. Schon lange habe ich mit großem Interesse den Reise-Erzählungen meiner Tante gelauscht und sie als großes Vorbild angesehen.

Umso bedeutender erscheint es mir, die Firma Schönherr Reisen auch in ihrem Interesse gewissenhaft und verantwortungsbewusst zu leiten, die von ihr gesetzten Qualitätsstandards zu erfüllen und den geschätzten Kunden einen kompetenten und umfassenden Service zu bieten.

Mein eigener Lebensweg hat mich immer wieder in Berührung mit fremden Kulturen und Sprachen gebracht. Schon zu Schulzeiten profitierte ich selbst von Schüleraustauschen in England und Frankreich, verbrachte nach dem Abitur ein Jahr als Au Pair in den USA und arbeitete später für ein Jahr in einem touristischen Unternehmen in Panama. Dabei baute ich nicht nur meine Sprachkenntnisse, vor allem im Bereich Englisch auf, vielmehr machten sich die vielen Vorteile der Auslandserfahrung in meiner Sichtweise auf die wesentlichen Dinge des Lebens bemerkbar: ich lernte, Verantwortung zu übernehmen, selbstständig zu handeln und wichtige Entscheidungen zu treffen. Ich übte mich in Geduld und darin, andere Denkweisen in Erwägung zu ziehen.

London Flagge

Dass ich selbst Auslandsaufenthalte wärmstens empfehlen kann, liegt damit auf der Hand. Besonders junge Menschen erreichen auf ihrem beruflichen Weg oft mehr, bewältigen Hürden besser und profitieren von vielfältigen Gelegenheiten, wenn sie Auslandserfahrung vorweisen können.

Aber auch im fortgeschrittenen Alter lassen sich Dinge von mehr Blickwinkeln aus betrachten, wenn Sie reisen und Ihren Horizont erweitern. Auf meinen Reisen nach Lateinamerika habe ich oft versucht, mir selbst Verhaltenszüge der dortigen Kulturen anzueignen. Besonders die Herzlichkeit und Gelassenheit dieser Völker haben mir sehr imponiert.

Die Bedeutung all dieser Vorteile möchte ich unseren Kunden näher bringen und meine eigenen Erfahrungswerte dabei zur Verfügung stellen. Dabei stehen bei mir Reisen zur Erweiterung des sprachlichen, kulturellen und berufsfördernden Horizontes im Vordergrund.

Lena FilippMeine Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau absolvierte ich bei der Firma Miller Reisen GmbH, einem Spezialveranstalter für Reisen nach Lateinamerika, wo ich anschließend die meiste Zeit als Abteilungsleiterin für den Bereich Karibik zuständig war. Währenddessen schloss ich auch mein Fernstudium zur Tourismus-Fachwirtin (IHK) ab.

Für diese neue und motivierende Herausforderung, das Vertrauen und die Unterstützung danke ich Renate und Frank Schönherr, die mir immer zur Seite und deren Türen immer für mich offen stehen.

Mit großem Bedauern verabschiede ich mich im April 2020 von Andrea Sepke, der seit vielen Jahren geschätzten Mitarbeiterin von Schönherr Reisen. Aufgrund der Corona-Krise stellt sich Frau Sepke nun einer neuen beruflichen Herausforderung, da die Pandemie unseren Geschäftsbetrieb in diesem Jahr nahezu vollständig zum Erliegen gebracht hat. Ich danke Frau Sepke vielmals für die langjährige Treue und die großartige Unterstützung und wünsche ihr für ihren neuen Lebensweg, beruflich wie privat, alles Gute. 

In diesem schwierigen Jahr 2020 wende ich mich an Sie, liebe Kunden und hoffe auf Ihr Vertrauen in unsere Leistungen, sobald das Reisen wieder möglich sein wird.

Ich freue mich weiterhin auf eine angenehme Zusammenarbeit und viele zufriedenen Kunden.

 

Herzlichst,

Lena Schepkowski

Geschäftsführerin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.